Über mich 1


AvatarMein Name ist Kay Mühl, und ich möchte hier eigene Erfahrungen und Hintergrundwissen zum schönsten Hobby der Welt zusammentragen. Für mich sind das  Aquaristik und speziell Garnelen und andere Wirbellose. Berichten werde ich hauptsächlich über eigene Projekte. Gelegentlich schreibe ich auch Artikel, wenn ich der Meinung bin, dass Informationen zu einem Thema sehr gestreut sind. Schwerpunkt sind eher nicht die Bewohner meiner Aquarien. Wer allgemeine Haltungsbeschreibungen sucht, wird hier sicher enttäuscht werden. Dafür gibt es bereits sehr gut gemachte Seiten und Blogs.

Was ich plane:

  • Tests verschiedener Filterarten, die man eher aus anderen Bereichen als der Wirbellosenhaltung kennt.
  • Futtertests
  • Erfahrungsberichte über Selektion von Garnelen zur Festigung bestimmter Merkmale und Eigenschaften.
  • Basteleien und Tüfteleien rund um das Aquarium
  • nützliche Informationen aufstöbern und zusammentragen

Wie alles begann:

In meinem Elternhaus gab es Aquarien, solange ich mich erinnern kann. Nix Spezielles, sondern ein Standard-Wohnzimmeraquarium, wie es wohl millionenfach in deutschen Haushalten steht. Ich fand es faszinierend und habe teils stundenlang davor gesessen.
Allerdings hat es zu dem Zeitpunkt noch keine großen Ambitionen in mir geweckt. Das kam erst viel später.

Das erste eigene Aquarium hab ich mir in meiner ersten eigenen Wohnung gegönnt. Ein 112-Liter-Becken mit typischem Anfängerbesatz. Vom Mosaikfadenfisch über Neonsalmler bis zu Zwergbuntbarschen und einem Wabenschilderwels war alles vertreten, was man halt schön fand. Zu dem Zeitpunkt war es noch geläufig, dass sich die Fische ihrer Umgebung anpassen. Das Interesse war noch nicht so groß, als dass man sich wirklich tiefergehende Informationen beschafft hätte. Das Gespräch mit dem Fachverkäufer und eine Anfängerbroschüre gaben einem das Gefühl, alles richtig zu machen.

Durch einen längeren Auslandsaufenthalt wurde das Aquarium abgegeben und danach hatte ich eine längere aquaristische Auszeit.

2004 ergab es sich, dass ich eine Zeit lang in einer kleinen Bude lebte und nur am Wochenende zu Hause war. Um die Abende sinnvoll zu gestalten, beschäftigte ich mich wieder mit dem schlummernden Hobby. Diesmal so richtig mit Buchkauf und Internetrecherche.
In mein kleines Reich zog wieder eins der 112-Liter-Komplettsets. Diesmal als Themenaquarium Südamerika/Amazonas mit Neonsalmlern, Corydoras habrosus und Otocinclus affinis. Wasser wurde mittels Torf und Osmoseanlage aufbereitet.

Seitdem habe ich ununterbrochen Aquarien. Erst in der Bude, dann kam das Büro dazu und später in der neuen Wohnung.

Irgendwann wollte ich mehr und es ergab sich, dass wieder mehr Zeit und Geld für das Hobby zur Verfügung stand. Um es etwas intensiver zu betreiben muss man sich zwangsläufig spezialisieren. Ich hatte im Büro die ersten Garnelen gehalten (Amanogarnelen und Red Fire) und war fasziniert von den kleinen Krabblern. Dazu kam, dass der Platzbedarf (damals) recht übersichtlich war.

Mittlerweile stehen hier 28 Aquarien, die größtenteils mit Wirbellosen besetzt sind. Teilweise recht einfach zu haltende und vermehrende Arten, wie die Garnelen der Gattung Neocaridina. So finden sich bei mir Red Fire, Orange Fire, Yellow Fire und Sakuras. Daneben gibt es noch verschiedene Arten Tigergarnelen (blau und schwarz) und die Zuchtformen der Bienengarnele Red Bee und Black Bee. Aktuell probiere ich mich an den wunderschönen Shadow Bees (Taiwan-Garnelen).
Der Platz- und Zeitbedarf ist dabei schon enorm. Aber es bereitet mir unheimlich Freude.

Ich bin in diversen Foren aktiv. Hauptsächlich im Garnelenforum, wo ich auch schon Moderator war. Die Community im Wirbellosenbereich ist nicht sehr groß, aber fein. Es haben sich schon viele und gute Freundschaften auf der Basis der kleinen Krabbler gebildet.

Wann immer es mir möglich ist, besuche ich Stammtische, Messen und Wettbewerbe (Championate).

 

Stand: 27.09.2012


Schreibe einen Kommentar zu Holger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Über mich